Gemeindeporträt

Ortsplan Bargstedt

Die umfangreichen Waldbestände des "Holtdorfer Geheges" und des "Himmelreichs" prägen das Bild der umgebenden Landschaft und bieten im Rahmen der Zuordnung zum Naturpark Aukrug langfristig ausbaufähige Entwicklungschancen im Bereich des Tourismus.

An das überregionale Verkehrsnetz ist die Gemeinde über die am östlichen Gemarkungsrand verlaufende B 205, die L 125 sowie die K 66 angeschlossen. Entlang der Landesstraße 205 zwischen Bargstedt und Nortorf wurde ein Radweg gebaut.

Zu der Gemeinde Bargstedt gehören der Ortsteil Holtdorf (bis 1977 selbständige Gemeinde) und die Ausbauten Bast, Föhrenskamp und Bargstedter Moor. Bargstedt hat 717 Einwohner (Stand: 31.03.2020), das Gemeindegebiet umfaßt 2.532 ha. 

Die in der Gemeinde vorhandene Grundschule steht in der Trägerschaft des Schulverbandes Nortorf, in die auch Schüler der Nachbargemeinden Brammer und Oldenhütten aufgenommen werden. Eine Gemeinschaftsschule befindet sich in Nortorf, Gymnasien und andere weiterbildende Schulen in Rendsburg.

Im Grundschulgebäude befindet sich auch der gemeindliche Kindergarten mit derzeit 40 Plätzen, in dem ebenfalls die Kinder der beiden Nachbargemeinden aufgenommen werden. Das Vereinsleben wird bestimmt durch zwei Freiwillige Feuerwehren, einen Sportverein, einen Gesangverein und die Kyffhäuser-Kameradschaft. Die Gemeinde verfügt über eine Sportanlage bestehend aus 2 Mehrzweckspielfeldern mit Sportheim.

Ortsplan Holtdorf

In der Gemeinde befindet sich eine Gaststätte, ein Landmaschinenhandel, eine Tischlerei, ein Baugeschäft sowie ein Glas- und Keramikgroßhandel. Östlich der Ortslage und südlich der L 125 wurde zu Beginn des Jahres 2001 auf einer Fläche von 35,6 ha ein Kiesabbau in 5 Teilabschnitten im Grundwasser begonnen. Nach erfolgter Auskiesung, die voraussichtlich bis zum Jahre 2021 dauern wird, verbleibt eine ca. 16 ha große Wasserfläche. Die gesamte Auskiesungsfläche wird der Natur überlassen. Für die Dauer der Auskiesung ist auf einem 3 ha umfassenden Betriebsgelände eine Zwischenlagerfläche für Bauschutt vorgesehen.

Die Abwasserbeseitigung in beiden Ortsteilen und die Wasserversorgung erfolgen zentral durch gemeindliche Anlagen. Der Ortsteil Bargstedt wurde auch an das Erdgasversorgungsnetz der E.ON Hanse angeschlossen. Im Ortsteil Holtdorf wird ein Flüssiggasnetz betrieben.

Bargstedt führt auf der Grundlage des am 16.8.1999 genehmigten Planes ein Dorfentwicklungsverfahren durch. Im Zuge dieses Verfahrens wurde neben dem Neubau des Feuerwehrhauses im Jahre 2000 der Dorfplatz neu gestaltet. Gefördert werden können auch private Vorhaben an heute und ehemals landwirtschaftlich genutzten Gebäuden.